Linie 79 Mickten-Übigau

Ab Mitte Juni 2015 verkehrt die Linie 79 als erste vollelektrische Buslinie. Auf der Strecke fährt ein Elektrobus des polnischen Herstellers Solaris (Platzkapazität etwa 60 Gäste). Die Linie 79 wurde ausgewählt, weil sie mit rund fünf Kilometern Länge eine der kürzesten im Dresdner Liniennetz ist und so die gesamte Strecke ohne Nachladen zurücklegen kann. Zudem kann sie mit einem einzigen Bus im 20-Minuten-Takt bedient werden. Die Ladestation befindet sich am Endpunkt Mickten – der Bus wird wenige Minuten lang über ein Ladesystem auf dem Dach „aufgetankt“. Nachts wird der Bus im Betriebshof Trachenberge nachgeladen. (Quelle: Stadtwiki Dresden)

Screenshots

in Bau